Gartenkralle

Mit einer Fotovoltaik-Anlage passt sich der Mensch dem Leben der Pflanzen an

Mit einer Fotovoltaik-Anlage lebt der Mensch wieder mehr nach Wetter und Tageszeit.
Mit einer Fotovoltaik-Anlage lebt der Mensch wieder mehr nach Wetter und Tageszeit.Woltron Ute
  • Drucken

Jahrelang erhofft und geplant, jetzt endlich realisiert: Ab nun heizt die Sonne und füllt den Stromspeicher. Und der Mensch passt sich damit den Pflanzen an, die mit der Sonne erwachen und in der Finsternis ruhen.

Es war ein Sommer der Baustellen, der niedergerissenen Wände, des Staubes und der technologischen Aufrüstung mit Fotovoltaik und Wärmepumpe. Als dann jedoch zu guter Letzt jemand kam, um durch das Unterholz zu kriechen und den überwucherten Gaskasten freizulegen, den Gashahn endgültig zuzudrehen und den Zähler abzumontieren, war das nicht nur einer der schönsten Momente des Jahres, es war sogar einer der besten in der Geschichte dieses Hauses. In Teilen ist das Gemäuer an die hundert Jahre alt, deshalb hat es die Komfortrevolutionen des vergangenen Jahrhunderts in Etappen mitgemacht, und viele davon ich mit ihm.

Den Anschluss des ungeheizten Klos an den Kanal beispielsweise, das vormals im Winter stets mit einer bei Gebrauch knisternden Eisschicht bedeckt war, und damit auch die Stilllegung der grauslichen, sommers mit madigem Leben bevölkerten Senkgrube. Die Aufrüstung der Steckdosen, von denen es pro Raum nur eine oder zwei gegeben hatte. Wärmedämmungen und Dacherneuerungen, schließlich den Einbau einer Zentralheizung, gespeist von einer Gastherme, nicht hinterfragt und in der Gegend üblich. Wärme auf Knopfdruck statt Holzhacken, Sprisselschichten und Kachelöfen-Heizen. Luxus pur! Denn wie kalt Kälte in den eigenen vier Wänden sein kann, ist fast schon in Vergessenheit geraten, ebenso wie unerfreulich wochenlang eingefrorene Wasserleitungen sind.

Die Natur bestimmt den Rhythmus

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.