Reif für die Insel?

Auf Schnäppchenjagd im nahen Mittelmeer

Sogar der Schauspieler Johnny Depp fand vor einigen Jahren Gefallen an der griechischen Insel Stroggilo.
Sogar der Schauspieler Johnny Depp fand vor einigen Jahren Gefallen an der griechischen Insel Stroggilo.Vladi Private Islands
  • Drucken

Ungestörtes Badevergnügen, menschenlose Strände: Privatinseln, die noch zu haben sind.

Wer ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk sucht, könnte sich mit der Idee einer eigenen Insel anfreunden. Zu haben sind unterschiedlich ausgestattete und gelegene Eilande rund um den Globus, auch im nahen Mittelmeer. So etwa die nahe Venedig gelegene, um drei Millionen Euro fast ein Schnäppchen zu nennende Isola Ravairaina mit 576.441 m2 und drei Gebäuden. Allerdings: 218.838 m2 davon sind Wasserflächen einer Fischfarm, und eines der Häuser ist ein Restaurant. Klingt also eher nach Arbeit als nach Urlaub.

Sizilianische Insel mit Herrenhaus und Flughafen

Erholsamer scheint da die 11,5 Hektar große Isola Santa Maria vor Sizilien mit Herrenhaus, Flughafen – und Bio-Olivenhain, damit einem neben Baden nicht langweilig wird. Berappen muss man dafür allerdings satte 17 Millionen Euro.

Tolle Strände und Tavernen auf Stroggilo

Bleibt noch die griechische Insel Stroggilo mit 22 Hektar für 2,5 Millionen Euro: mit tollen Stränden, Bastlerhit, verfallenem Brunnen und einem prominentem Ex-Besitzer. Laut Medienberichten aus dem Jahr 2015 kaufte der Schauspieler Johnny Depp damals Strogglio um rund 4,2 Millionen Euro. Verdursten und verhungern müssen der künftige Eigentümer und seine Gäste hier aber nicht: Auf der Nachbarinsel gibt es drei Tavernen. (red.)

Mehr Infos unter: www.vladi-private-islands.de/

>> Artikel im „Greek Reporter“ (16. Juli 2015): „Johnny Depp buys Greek Island for 4,2 Million Euros“

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.