International verkauft

Erste ukrainische Serie seit Kriegsbeginn ist jetzt schon ein Erfolg

„Those Who Stayed“ handelt von den ersten Tagen nach der Invasion 
„Those Who Stayed“ handelt von den ersten Tagen nach der Invasion Red Arrow Studios International
  • Drucken

„Those Who Stayed“ zeigt sechs Schicksale in den ersten Tagen nach dem russischen Angriff auf die Ukraine. Gedreht wurde die Serie mit internationaler Unterstützung. Sie wurde bereits an viele Sender verkauft, auch Netflix hat sie erworben.

Fast zwei Millionen Menschen hätten Kiew in den ersten Tagen nach dem russischen Angriff auf die Ukraine verlassen, heißt es in dem ersten Trailer zur Fernsehserie „Those Who Stayed“. Die Hälfte der Bewohner der Stadt sei aber geblieben und um diese geht es exemplarisch in der Drama-Serie, die tatsächlich in der Ukraine gedreht wurde und von den ersten Tagen nach der Invasion handelt. Sechs Schicksale, Familien oder Einzelpersonen, werden darin verwoben. Sie alle haben sich aus unterschiedlichen Gründen dazu entschieden, nicht vor dem Kreig zu fliehen. Der Trailer vermittelt den Eindruck von sehr emotionalen und dramatischen, wohl auch patriotischen Geschichten, die erzählt werden, hat aber auch lustige Momente.

„Those Who Stayed“ ist schon jetzt ein Verkaufserfolg: Die ProSieben-Sat.1-Tochter Red Arrow Studios International, die den Sechsteiler als Partner mitproduziert hat, teilte mit, dass sie unter anderem auf Netflix in mitteleuropäischen Ländern wie Rumänien, Tschechien und Ungarn sowie auf Sendern in der Ukraine, Frankreich, Schweden, Dänemark, Finnland, und Island zu sehen sein werde.

Unklar, wann und wo in Österreich zu sehen

Die Serie wurde auch von SBS in Australien erworben, wo sie Anfang 2024 ausgestrahlt werden soll. Wo sie im deutschsprachigen Raum laufen werde, stehe laut Red Arrow Studios International noch nicht fest.

Den Angaben der Koproduzenten zufolge ist „Those Who Stayed“ die erste internationale Serie, die nach dem Ausbruch des Krieges im März 2022 in der Ukraine in Produktion ging. Nach den Dreharbeiten in Kiew und Berlin war die Produktion nach acht Wochen abgeschlossen. Gemeinsam mit der ausführenden Firma Film.UA war Red Arrow Studios International bei der Serien-Entwicklung beteiligt. (APA/dpa/Red.)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.