Burgenland

„Luft wird ein bisschen dünner“: Doskozil muss erneut am Kehlkopf operiert werden

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil
Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil APA / APA / Robert Jaeger
  • Drucken

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) rechnet mit zwei bis zweieinhalb Wochen Abwesenheit.

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) muss sich erneut einer Operation am Kehlkopf unterziehen. Grund dafür ist diesmal nicht die Stimme, sondern die Atmung. „Ich merke, dass die Luft ein bisschen dünner wird“, sagte Doskozil am Donnerstag im Rahmen seiner Budgetrede im Landtag. Am kommenden Donnerstag geht es für den Landeshauptmann nach Leipzig, wo er erneut im Universitätsklinikum operiert wird.

„Für mich persönlich ist es schon Routine, aber es ist eine unangenehme Situation, keine Frage“, betonte Doskozil. Er rechnet mit zwei bis zweieinhalb Wochen Abwesenheit. Danach will er versuchen, die Bürotätigkeiten so schnell wie möglich wieder aufzunehmen und in weiterer Folge auch wieder öffentliche Termine wahrzunehmen. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.