Seltenheit

Frau mit zwei Gebärmüttern erwartet zwei Babys

Ultraschallbild eines vier Monate alten Fötus.
Ultraschallbild eines vier Monate alten Fötus.www.imago-images.de
  • Drucken

Eine Frau aus Alabama mit zwei Gebärmüttern erwartet in beiden ein Kind, eine erstaunliche und seltene Schwangerschaft.

Der Uterus didelphys ist eine sehr seltene angeborene Uterusfehlbildung bei der sowohl die Gebärmutter als auch die Vagina doppelt angelegt sind. Nur etwa 0,3 Prozent der Frauen sind davon betroffen, das Kelsey Hatcher eine von ihnen ist, weiß sie seit dem sie 17 Jahre alt ist. Im vergangenen Frühjahr stellte sie fest, dass sie schwanger war - und zwar in beiden Gebärmüttern. Der Fall der 32-Jährigen ist erstaunlich. Allein die Tatsache, dass beide Eierstöcke zur gleichen Zeit ihren Eisprung hatten, ist ein Zufall.

Während sich Hatcher, die bereits drei kleine Kinder hat, auf die Geburten vorbereitet, bereiten sich ihre Ärzte darauf vor, zusätzliches Personal für ihren Endspurt zur Verfügung zu stellen. Frauen mit zwei Gebärmüttern können eine besondere Herausforderung darstellen. „Ich habe viele Patientinnen mit zwei Gebärmuttern und zwei Gebärmutterhälsen betreut, und es ist oft schwierig, überhaupt die Wehen einzuleiten“, sagte Hayley Miller, Mitarbeiterin der Geburtshilfe-Abteilung von Stanford Medicine, dem „Guardian“. Die Babys könnten sogar im Abstand von Stunden oder Tagen geboren werden, da jede Gebärmutter unabhängig von der anderen Kontraktionen auslösen kann. Hatchers Ärzte wiesen gegenüber NBC auch auf das Risiko eines Kaiserschnitts hin, nachdem zwei Einschnitte notwendig wären, könne es zu einem größeren Blutverlust kommen.

Nach Angaben des lokalen Nachrichtensenders WVTM ist Kelsey Hatchers Geburtstermin übrigens der Weihnachtstag. Spätestens bis dann wird geklärt sein, ob es sich bei den Mädchen um zweieiige Zwillinge oder Schwestern handelt. (sh)

>> Zu Kelsey Hatchers Instagram

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.