Autoindustrie

Zulassungen: E-Autos überholen in der EU erstmals Dieselantrieb

Die Autonachfrage in der Europäischen Union zieht weiter an.
Die Autonachfrage in der Europäischen Union zieht weiter an.Reuters / Nacho Doce
  • Drucken

Im Oktober wurden knapp 855.500 Pkw neu zugelassen und damit 14,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Elektroautos überholten auf Jahressicht erstmals den Dieselantrieb.

Die Autonachfrage in der Europäischen Union zieht weiter an. Im Oktober wurden knapp 855.500 Pkw neu zugelassen und damit 14,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie der Herstellerverband Acea am Dienstag in Brüssel mitteilte. Auf Sicht der ersten zehn Monate steht ein Plus von 16,7 Prozent auf fast 8,8 Millionen Autos zu Buche.

Am stärksten wachsen EU-weit seit Jahresbeginn die Zulassungen von reinen Elektroautos. Der Marktanteil der batteriebetriebenen Stromer lag in den Monaten Jänner bis Oktober bei 14 Prozent. Im Oktober überholten die Elektroautos auf Jahressicht auch erstmals den Dieselantrieb, der seit geraumer Zeit mit Rückgängen zu kämpfen hat.

Unter den vier größten EU-Pkw-Märkten verzeichneten Frankreich (plus 21,9 Prozent), Italien (plus 20 Prozent) und Spanien (plus 18,1 Prozent) im Oktober starke Anstiege bei den gesamten Neuanmeldungen. In Deutschland fiel das Wachstum mit knapp fünf Prozent moderater aus.

In Österreich betrug das Plus bei den Neuzulassungen 17,5 Prozent. Hierzulande wurden im Oktober rund 18.900 Neuwagen registriert. (APA)


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.