Großeinsatz

32 Patienten bei Brand in Krankenhaus in Niedersachsen in Sicherheit gebracht

In einem Technikraum der Klinik im Nordwesten Deutschlands brach Feuer aus. Mehrere Patienten mussten in der Nacht ihre Zimmer verlassen, um sich in Sicherheit zu bringen. Insgesamt ging die Sache aber glimpflich aus.

Aufgrund eines Brands in einem Krankenhaus in Leer in Niedersachsen wurden in der Nacht zu Montag 32 Patienten evakuiert. Das Feuer sei in einem Technikraum im Keller ausgebrochen, wie die Feuerwehr am Montagmorgen mitteilte. Die Patienten seien auf andere Teile des Krankenhauses sowie ein benachbartes Altenheim verteilt worden. Verletzt worden sei niemand.

Notwendig geworden sei die Evakuierung, weil viele Teile des Gebäudes verraucht waren, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Am Montagmorgen war der Krankenhausbetrieb noch nicht wieder vollständig möglich. Ursache für den Brand könnte ein technischer Defekt sein. (APA/dpa)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.