Wien.

68-Jährige stirbt bei Brand in Wiener Wohnheim

Die Frau wurde leblos aufgefunden, Reanimationsversuche blieben erfolglos.
Die Frau wurde leblos aufgefunden, Reanimationsversuche blieben erfolglos. www.viennaslide.com
  • Drucken

Die Frau kam in einem Wohnheim für psychisch Kranke in Wien Liesing bei einem Brand zu Tode.

Eine 68-Jährige ist in der Nacht auf Montag bei einem Brand in einem betreuten Wiener Wohnheim ums Leben gekommen. Laut Berufsrettung und Feuerwehr war das Feuer in einem Sozialraum der Einrichtung für psychisch Kranke in der Karl-Heinz-Straße in Wien-Liesing ausgebrochen. Sieben Personen wurden unverletzt in Sicherheit und in ein Spital gebracht, da das Heim nach dem Feuer unbewohnbar war.

Ein Betreuer hatte das Feuer bemerkt. Er verständigte gegen 1.15 Uhr die Einsatzkräfte, teilte Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf mit. Beim Eintreffen, war der aus ungeklärter Ursache ausgebrochene Brand bereits fortgeschritten. Neben den Löscharbeiten brachte man die Bewohner in Sicherheit und entdeckte dabei in einem angrenzenden, verrauchten Schlafraum die leblose Frau. Versuche, sie zu reanimieren blieben erfolglos. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.