Leitartikel

Deutschland wird besser noch eine Weile falsch regiert als gar nicht

In einem Brandenburger Dorf wurde vor Kurzem ein Ortsschild aufgestellt, das die Stimmung mancher deutscher Wähler abbilden soll.
In einem Brandenburger Dorf wurde vor Kurzem ein Ortsschild aufgestellt, das die Stimmung mancher deutscher Wähler abbilden soll. Imago / Sascha Steinach
  • Drucken
  • Kommentieren

SPD, Grüne und FDP stürzen sich und ihr Experiment in Europas größter Wirtschaft tief in die Krise. Neuwahlen sind aber ein riskanter Ausweg.

Wenigstens in Griechenland können noch ein paar lachen. Zum Beispiel Panagiotis Lafazanis, Kurzzeitminister der Linksregierung unter Alexis Tsipras: Der wurde jüngst von der „Bild“-Zeitung befragt, was er den Deutschen in ihrer misslichen Budgetlage raten würde. Launig empfahl er jene Tipps, die aus dem Norden bei den Griechen angekommen waren, als deren Finanzpläne in Rauch aufgingen: Deutschland könnte Staatsunternehmen verkaufen, sich von europäischen Sparkommissaren anweisen lassen und wenn das nicht reicht, ein paar Inseln verscherbeln. Mit Sylt oder Rügen ließen sich Milliarden einnehmen.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.