Punschtest

Eine Punsch-Tour mit dem Profi

Die Tester: „Presse“-Redakteurin Bernadette Bayrhammer und Schnapsbrenner Hans Reisetbauer Am Hof.
Die Tester: „Presse“-Redakteurin Bernadette Bayrhammer und Schnapsbrenner Hans Reisetbauer Am Hof.Caio Kauffmann
  • Drucken

Täglich gehen tausende Häferl Punsch über die Budel – der Inhalt ist mitunter dubios. Der Spitzenschnapsbrenner Hans Reisetbauer hat sich für die „Presse“ durch die Christkindlmärkte gekostet.

Es fängt besser an als erwartet. „Süß, a weng bitter und a weng flach hint aussi“, sagt Hans Reisetbauer nach dem ersten Schluck eines Orangenpunschs beim Weihnachtsmarkt Am Hof.

„Wenn alle so wären, wär’s nicht so verkehrt.“ Das Urteil wird er im Verlauf des Abends noch revidieren: Beim ersten Punsch fehlen einem noch die Bezugspunkte für die Verkostung. Also geht das Häferl nach zwei, drei Schlucken zurück und man macht sich auf zum nächsten: Bratapfelpunsch beim Steirerstandl.

Hans Reisetbauer ist zwar eigentlich kein Punschtrinker. Aber er ist ein erfahrener Verkoster. Der Oberösterreicher gilt als der beste Schnapsbrenner des Landes, manche zählen ihn gar zu den besten der Welt. Seine Edelbrände stehen in internationalen Spitzenrestaurants auf der Karte, im Steirereck genauso wie in New York. 2000 Schnäpse verkostet er im Jahr. Und an diesem Abend auch: sieben Mal Punsch. Mit Vorwarnung: „Wissen S‘ eh, wenn mir was ned schmeckt, dann sag ichs auch. Das wird vielleicht nicht jedem gefallen.“

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.