Gaza-Krieg

Israel holt zum finalen Schlag gegen die Hamas aus

Nach einem israelischen Bombenangriff auf Rafah versucht ein Palästinenser, ein Baby in Sicherheit zu bringen.
Nach einem israelischen Bombenangriff auf Rafah versucht ein Palästinenser, ein Baby in Sicherheit zu bringen. Imago/Ismael Mohamad
  • Drucken

Nach Ende der Feuerpause bombardiert Israel den Süden Gazas. Doch der Spielraum der Armee schrumpft.

Tel Aviv. Das schrille Heulen der Sirenen im Süden Israels zerriss die fragile Feuerpause am Freitagmorgen um kurz vor sechs Uhr. Das erste Mal nach einer Woche Stille warnten die Sirenen vor Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen. Kurz darauf stiegen israelische Kampfflugzeuge in den Himmel für erneute Angriffe auf die Hamas. Die Bemühungen um eine weitere Ausdehnung der Feuerpause zwischen Israel und der Hamas sind damit gescheitert – und die Aussicht auf die Befreiung der übrigen Geiseln bis auf Weiteres zerstört.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.