Jeremias Riezler und seine Frau Bettina.
Ikonen der österreichischen Küche

Jeremias Riezler: Ein Eingeborener am Herd und in den Bergen

Im Kleinwalsertal kocht Jeremias Riezler seine Version einer alpinen Küche mit Zutaten aus der unmittelbaren Umgebung und nach manchen alten Rezepten. Und findet noch Zeit, sich um seine Alpschweine zu kümmern. Den „Presse“-Lesern verrät er sein Knöpfle-Rezept.

Käsknöpfle für alle! „Wir rücken die Tische zusammen, setzen die Gäste so, dass sie zusammenpassen, dann kommen die Käsknöpfle in großen Kupferpfannen auf die Tische, dazu grüner Salat, jeder bedient sich“, erzählt Jeremias Riezler.

Wer des gemeinsamen Käsknöpfle-Essens teilhaftig werden will, mit dem man in der Walserstuba der Familie Riezler den Ruhetag am Montag überbrückt, muss entweder Hotelgast sein oder als À-la-carte-Gast um Einlass bitten. „Die Käsknöpfle macht am Montag – und es gibt sie auch nur am Montag – der Papa, niemand macht sie so gut wie er“, ergänzt Riezler, der mit seiner Frau Bettina die Walserstuba führt, ein kleines Hotel samt angeschlossenem Restaurant. Man spricht Käs übrigens wie Chäs aus im Kleinwalsertal.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.