„Wir müssen schneller in die Unabhängigkeit investieren“

Leonhard Schitter: „Die Energiewende wird sichtbar werden.“
Leonhard Schitter: „Die Energiewende wird sichtbar werden.“Jana Madzigon
  • Drucken

Interview. Leonhard Schitter ist Chef der oberöster­reichischen Energie AG und fordert vehement den
raschen Ausbau von erneuerbarer Energie.

Die Presse: Die Energie AG präsentierte jüngst ein Rekordergebnis bei Umsatz und Gewinn. Dürfen Sie sich darüber freuen oder müssen Sie eher eine neuerliche „Übergewinn“-Debatte fürchten?

Leonhard Schitter: Der Gewinn für das abgelaufene Geschäftsjahr 2022/23 ist zum großen Teil auf die guten Erträge aus Wasserkraftwerken und Bezugsrechten zurückzuführen. Die gute Wasserführung und die Preise auf den Märkten wirkten hier positiv mit. Wir haben als Energie AG eine klare Strategie. Diese lautet: klimaneutral und unabhängig bis 2035. Das bedeutet einen massiven Ausbau der erneuerbaren Erzeugung – damit meine ich hohe Investitionen in Wind, Wasser und Sonne. Investitionen, die wir selbst erwirtschaften müssen.

Die Gewinne werden also in die Dekarbonisierung gesteckt?

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.