Wohngeschichte

In der Lichtoase am Karmelitermarkt

Giora Seeliger genießt den Ausblick von seiner Altbauwohnung auf den Karmelitermarkt.
Giora Seeliger genießt den Ausblick von seiner Altbauwohnung auf den Karmelitermarkt.Barbier
  • Drucken

Vom Provisorium zum „Imperium“: wie Schauspieler Giora Seeliger, Leiter der internationalen Rote Nasen, seit 30 Jahren in der Wiener Leopoldstadt wohnt.

Im dritten Stock eines Altbaus in der Krummbaumgasse wohnt Giora Seeliger. „Mit Ausblick auf Gurken und Tomaten, selbst der kleine Hinterhof mit altem Kopfsteinpflaster ist begrünt“, schwärmt der Schauspieler von seiner „Lichtoase“ im Karmeliterviertel. Als er vor 30 Jahren mit seiner Familie hierherzog, „war diese Gegend ähnlich wie Transdanubien ‚Terra non grata‘. Da wollte damals kein Wiener hinziehen.“

Seeliger hingegen kam gerade aus Paris und war von Lage samt Flair begeistert: „Ich hatte nicht diesen Wiener Dünkel gegenüber diesem Stadtviertel, und leistbar war die Wohnung auch noch.“ Die zentrale Lage ein zusätzliches Plus. „Heute ist der zweite Bezirk ein Konglomerat aus Immigranten aus aller Welt, plus orthodoxen Juden, Gemeindebauten und Bobos, die in den vergangenen zehn Jahren reichlich dazugekommen sind – ein hippes Viertel.“

Die Küchentheke hat laut Seeliger etwas Magisches und Magnetisches.
Die Küchentheke hat laut Seeliger etwas Magisches und Magnetisches.Barbier

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:

Mehr erfahren

Tschaikner in ihrer sehr schlicht eingerichteten Wohnung in Dornbirn. Der Teppich ist aus Pakistan und ein Souvenir ihrer Weltreisen.
Wohngeschichte

Minimalismus in Dornbirn: „Die Fülle muss der Leere gegenüberstehen“

Nach stetiger Wanderlust ließ sich Künstlerin Bianca Tschaikner nun in ihrer Heimatstadt Dornbirn nieder. Über beruhigende Schlichtheit und Abwaschfreuden mit dem goldenen Schwamm.
Melanie Lichtenschopf im Wohn-Esszimmer ihrer 60-Quadratmeter-Wohnung im 17. Bezirk.
Wohngeschichte

Ein warmer Skandi-Wind weht durch Hernals

Im Altbau von Content Creator Melanie Lichtenschopf findet vieles zusammen: silbernes XL-Besteck, Leuchten in Pilz-Design, Willhaben-Schätze und viel helles Holz. Die Inspirationsquelle: Stockholm.
Altes, Neues, Buntes: In Primavesis Altbauwohnung wird alles gemischt.
Wohngeschichte

Die fröhliche Patina des Upcyclings

PR-Expertin und Autorin Eva Primavesi wohnt seit 24 Jahren im 9. Bezirk in einer gemütlichen Altbauwohnung mit viel selbst Designtem und Gebautem sowie mit Geerbtem.
Kreatives Arbeiten – und dazu gehört auch Tee trinken: Foodartist Judith Larcher in ihrer Wohnung im 7 Bezirk.
Wohngeschichte

Flohmarkt-Mix mit Gartenidyll in Wien Neubau

Vor drei Jahren siedelte Foodartist Judith Larcher vom 3. in den 7. Bezirk – passenderweise in einstige Räume der Konfiserie Altmann & Kühne.
Besondere Stücke in ruhigen Tönen zeichnen Bogners Interieur aus.
Wohngeschichte

Stiller Stilmix auf der Schmelz in Wien

Coach Doris Bogner suchte einen Altbau im Zentrum von Wien und fand ihr Glück in einem Neubau im Grünen: Warum sie sich in ihrer Wohnung im 15. Bezirk so wohlfühlt. Und was es mit der „Knallfarbe“ Beige auf sich hat.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.