Öl- und Gasproduktion

OMV verkauft Malaysia-Beteiligung um 903 Millionen Dollar an TotalEnergies

IMAGO/Wolfgang Simlinger
  • Drucken

Die OMV hat sich mit dem französischen Energieunternehmen TotalEnergies auf den Verkauf seines 50-prozentigen Anteils an SapuraOMV in Malaysia geeinigt.

Der teilstaatliche börsennotierte Öl- und Gaskonzern OMV verkauft seinen Hälfte-Anteil am malaysischen Öl- und Gasunternehmen SapuraOMV an den französischen Energiekonzern TotalEnergies. Im Kaufpreis von 903 Millionen US-Dollar (rund 833 Millionen Euro) sei die vollständige Rückzahlung des ausstehenden Gesellschafterdarlehens von 350 Millionen Dollar enthalten, das von der OMV an das Unternehmen gewährt wurde, teilte die OMV am Mittwoch mit.

Den Abschluss der Transaktion erwartet OMV gegen Ende des zweiten Quartals. Der Deal hänge noch von der Zustimmung bestimmter Partner sowie von behördlichen und regulatorischen Genehmigungen ab.

SapuraOMV mit Hauptsitz in Kuala Lumpur ist ein 50:50-Joint-Venture zwischen Sapura Energy Berhad und OMV, das 2019 gegründet wurde. Das Unternehmen hat Produktions- und Entwicklungsanlagen in flachen Gewässern vor der Küste Malaysias sowie Explorationsbeteiligungen in Mexiko, Australien und Neuseeland.

Die OMV war erst 2019 bei Sapura eingestiegen und hatte für den Hälfteanteil damals 540 Millionen Dollar bezahlt. Schon Anfang 2023 wurde aber der Rückzug aus Malaysia angekündigt.(APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.