Mittelmeer

Gepanscht, gestreckt, gefälscht: Der Betrug mit dem Olivenöl

Die Erntemengen sanken stark, das ließ die Preise um 60 bis 80 Prozent steigen.
Die Erntemengen sanken stark, das ließ die Preise um 60 bis 80 Prozent steigen.Stringer/AFP via Getty Images
  • Drucken
  • Kommentieren

Trockenheit und Missernten machen Olivenöl zu einem immer teureren und kargeren Gut. Damit mehren sich die Betrügereien – von gepanschten Ölen bis zu falschen Etiketten.

Belgrad/Ljubljana. Selbst einen kleinen Mittelmeeranrainer können große Branchensorgen plagen. Als „niederschmetternd“ bezeichneten die Lebensmittelinspektoren von Sloweniens staatlicher Spirit-Agentur in der vergangenen Woche die Ergebnisse ihrer Überprüfung der heimischen Olivenöle: Von 34 Stichproben, die das zuständige Forschungslabor in Isola 2023 analysierte, konnte nur ein Drittel als „fehlerfrei“ klassifiziert werden.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.