Schwarzenberg

Snowboarder stirbt in Vorarlberg an Unterkühlung

Der 44-Jährige wurde seit einigen Tagen vermisst. Er wurde tot in weglosem Gelände gefunden.

Ein 44-jähriger Snowboarder ist am Donnerstag in Schwarzenberg (Bez. Bregenz) tot aufgefunden worden. Der Deutsche mit Vorarlberger Wohnsitz war vor einigen Tagen als abgängig gemeldet worden, informierte die Polizei. Nachdem das Fahrzeug des 44-Jährigen am vergangenen Dienstag entdeckt worden war, wurde eine großangelegte Suchaktion gestartet. Der Leichnam des Mannes wurde am Donnerstag gefunden, er dürfte sich verirrt haben und ist an Unterkühlung gestorben.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge war der Deutsche am 20. Jänner mit seinem Snowboard im Skigebiet Bödele oberhalb von Dornbirn unterwegs. Einige Tage später verpasste der 44-Jährige einen Termin, woraufhin eine Abgängigkeitsanzeige erstattet wurde. Als dem Betreiber eines Parkplatzes am Bödele am 6. Februar der Wagen des Mannes auffiel, gab es einen ersten Anhaltspunkt für eine Suchaktion. Während die erste Suche noch erfolglos verlief, brachte die zweite Suche am Donnerstag die Bestätigung für den Tod des 44-Jährigen. Sein lebloser Körper wurde in weglosem Gelände unterhalb der Bödelestraße entdeckt. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.