Großbritannien

Die britischen Tories zittern vor der Rückkehr von Mr. Brexit

In Top-Form: Nigel Farage im Wahlkampf 2019.
In Top-Form: Nigel Farage im Wahlkampf 2019.AFP via Getty Images, Niklas Halle‘n
  • Drucken

Die rechtspopulistische Partei Reform UK hat derzeit großen Erfolg. Ihr Ziel: die Konservativen zu schwächen. Und es mehren sich die Gerüchte über die baldige Rückkehr des charismatischen Ex-Chefs Nigel Farage,

London. Als die Tories in Nachwahlen in England zwei schwere Niederlagen einsteckten, rieb sich Richard Tice die Hände. Seine Partei Reform UK gewann zwar keinen Sitz, aber in beiden Wahlkreisen erzielte sie mehr als zehn Prozent der Stimmen. Es ist das beste Resultat in ihrer Geschichte. Parteichef Tice sprach von einem „Riesenschritt nach vorn“. Besonders freute er sich, dass er seinen Erzfeinden, den Tories, eine Ohrfeige versetzen konnte.

Der Aufstieg von Reform UK, einer Partei zwischen Rechtspopulismus und -extremismus, sorgt in Großbritannien für Aufregung. Und bei den regierenden Konservativen geht die Angst um. Die Partei von Tice hat sich in den vergangenen Monaten zur ernstzunehmenden Konkurrenz entwickelt, laut Tory-Abgeordneten und Beobachtern könnten sie den Konservativen ein gutes Stück der Wählerschaft wegschnappen. Ihre Absicht ist, die Tories „plattzumachen“, wie Tice einmal sagte.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.