Neuerscheinungen

Kafka-Comics: Wenn selbst der Spaß auch Drohung ist

Neu aufgelegt: Robert Crumbs legendärer „Kafka“-Band.
Neu aufgelegt: Robert Crumbs legendärer „Kafka“-Band.Reprodukt
  • Drucken

Kafka-Jahr. Robert Crumb hat‘s getan, Peter Kuper und zuletzt Danijel Žeželj sowie Nicolas Mahler: Franz Kafka und sein Werk ins Bild gesetzt. Kafka im Comic: eine Tour de Force durch drei Jahrzehnte.

Es kann ja nie zu viel Kafka geben. Auch der Comic und seine Künstler arbeiten sich schon seit Längerem an Prags berühmtestem Versicherungsjuristen ab. Was Wunder: So mysteriös-rätselhaft sich Kafkas Œuvre den Inhalten nach oft präsentiert, so suggestiv konkret sind die Bilder, in die er derlei hüllt. Das „ungeheure Ungeziefer“, als das Gregor Samsa eines Morgens erwacht („Die Verwandlung“), der ältlich-unzugängliche Schauderbau, der dem Landvermesser K. stets unerreichbar bleibt („Das Schloss“), all das meint man bei Lektüre unvermittelt vor sich zu sehen – was seit je einschlägig Talentierte dazu drängt, die im Kopf gezeugten Nachtmahre zu Papier zu bringen.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.