Handel

Rauch Fruchtsäfte verzeichnet Umsatz-Höchstwert von 1,69 Mrd. Euro

Auch bei der weltweiten Mitarbeiterzahl berichtete Rauch in einer Aussendung am Mittwoch mit 2.726 von einem neuen Höchstwert, weitere Mitarbeitende werden gesucht.
Auch bei der weltweiten Mitarbeiterzahl berichtete Rauch in einer Aussendung am Mittwoch mit 2.726 von einem neuen Höchstwert, weitere Mitarbeitende werden gesucht.IMAGO/Manfred Segerer
  • Drucken

2023 erzielte der Fruchstaftriese ein Plus von rund zehn Prozent gegenüber Vorjahr. Ein Grund seien die hohen Kostensteigerungen
bei Orangensaft.

Der Vorarlberger Fruchtsafthersteller Rauch mit Sitz in Rankweil (Bezirk Feldkirch) hat 2023 mit 1,69 Mrd. Euro einen neuen Umsatz-Höchstwert (2022: 1,54 Mrd.) verzeichnet. Das bedeutete ein Plus von rund zehn Prozent gegenüber dem Jahr davor. Auch bei der weltweiten Mitarbeiterzahl berichtete Rauch in einer Aussendung am Mittwoch mit 2.726 von einem neuen Höchstwert, weitere Mitarbeitende werden gesucht.

In Österreich beschäftigt Rauch 1.059 Mitarbeiter. In Vorarlberg ist die Firma eine der größten Arbeitgeberinnen. „Im Augenblick bieten wir mehr als fünfzig offene Stellen“, teilte Geschäftsführer Jürgen Rauch mit.

Eistee und Bioprodukte

Im Heimatmarkt Österreich habe Rauch Fruchtsäfte 2023 die Marktführerschaft bei Fruchtsäften und Eistee weiter ausgebaut. Auch auf den internationalen Märkten in mehr als hundert Ländern weltweit seien Erfolge verzeichnet worden. Mit Bioprodukten will man in der Gastronomie mehr absetzen. Für die junge Zielgruppe sind auch Neuigkeiten angekündigt.

Der Rankweiler Fruchtsafthersteller hatte im abgelaufenen Jahr wie viele Unternehmen mit teils extremen Kostensteigerungen bei Früchten und Rohstoffen zu kämpfen. Die Kosten für den Orangensaft haben sich in den letzten Jahren verfünffacht. Grund waren Hurrikans in Florida und eine Pflanzenkrankheit in Brasilien.

Rauch Fruchtsäfte wurde 1919 in Rankweil gegründet und betreibt nunmehr 15 Werke und sieben Niederlassungen. Es gibt die Geschäftsfelder Markenartikel, Lohnabfüllung und Fruchtverarbeitung. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.