Villa Serayna in Porto Heli auf der Insel Spetses.
Mediterran

Privatsphäre ist alles in der Luxusferienvilla, Service auch

Die andere Version vom Urlaub in der gemieteten Privatvilla: The Thinking Traveller hat sich mit 350 Häusern auf das obere Ende der Ansprüche konzentriert.

Wer hätte das nicht gern? Eine Villa dort, ein Häuschen da, mit Pool, am Meer oder hoch über den Dächern, vielleicht in einem Weingarten oder Olivenhain? Und jemanden, der immer da ist, der organisiert und weiß, wo man was am besten unternimmt, der echte Geheimtipps kennt, weil er oder sie da aufgewachsen ist? Genau das dachte sich ein Paar, das aus Büro und Labor fortwollte, ein Ingenieur und eine Biologin. Beide begeisterte Wanderer, er aus Wales, sie aus Sizilien.

Villa Serayna in Porto Heli.
Villa Serayna in Porto Heli.The Thinking Traveller

Die ursprüngliche Idee war, Wandergruppen zusammenzustellen, der Heimatberg Ätna war die erste Anregung. Immer wieder wurden sie nach einer Unterkunft gefragt, da ergab es sich, dass jemand seine Villa anbot, wenn sie (wie so oft) leer stünde: Eine Win-win-Situation, die Urlauber konnten in einem persönlich gestalteten Haus residieren, die Besitzer sicher sein, dass nach dem Rechten gesehen würde, wenn Rossella und Huw Beaugié sich darum kümmerten.

Herrenhäuser, Luxusvillen

Das war lang vor der Ausbreitung von Airbnb, vor etwa 20 Jahren. Diese Unternehmung, von den beiden The Thinking Traveller genannt, entwickelte sich anders als jene, in denen es um preiswertes Reisen und einfach verdientes Geld ging. Rosella und Huw wollten Gästen wirklich alles bieten. Auf hohem Niveau.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.