Verbotsgesetz

Familienausflug zu Hitlerhaus am Hitler-Geburtstag: Vier Anzeigen

Die Polizei beobachtete die Vorgänge und griff unverzüglich ein.
Die Polizei beobachtete die Vorgänge und griff unverzüglich ein.APA / APA / Eva Manhart
  • Drucken

Zwei Paare legten in Braunau Blumen ab und posierten für Fotos, eine 26-Jährige zeigte den Hitlergruß. Es kam zu vier Anzeigen nach dem Verbotsgesetz.

Zwei deutsche Pärchen haben am Samstag – der 20. April ist der Geburtstag Adolf Hitlers – vor dem Hitler-Geburtshaus in Braunau Blumen abgelegt, für Fotos posiert und eine Frau zeigte sogar den Hitlergruß. Dabei wurden die beiden Schwestern und ihre Lebensgefährten von einer Polizeistreife beobachtet. Die Exekutive führt alljährlich rund um dieses Datum Schwerpunktaktionen in Braunau durch.

Die 26-Jährige, die den Hitlergruß gezeigt hatte, gab in der Vernehmung an, sie habe diesen nicht ernst gemeint. Wie die Polizei am Montag berichtete, fand sich auf ihrem Handy aber ein Chatverlauf mit ihren Begleitern, der anderes vermuten lässt. Alle vier Personen im Alter von 24 bis 31 Jahren werden nach dem Verbotsgesetz angezeigt. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.