Er zeigt, unter anderem auf Instagram, wozu eine männliche Stimme fähig ist: Countertenor Maayan Licht.
Klassik

Der Boom der Countertenöre: Wie hoch kann ein Mann singen?

Countertenöre, also Sänger, die mit ihrer Kopfstimme bis in Sopranhöhen vordringen, mischen die Klassikszene auf. Sie flirten mit Pop und erweitern, was als männlich gilt. Und sie werden mehr: Was reizt uns so an den Erben der Kastraten?

Wie er zum Sopranisten geworden ist? „Nun“, erklärt Maayan Licht vor laufender Fernsehkamera. „Ich bin jüdisch und in Israel geboren. Und als ich, im Alter von acht Tagen, beschnitten wurde, hat man mir aus Versehen auch die Hoden weggeschnitten.“ Kurze Pause. „Ist das wahr?“, fragt der Moderator. Maayan schweigt kurz, mit starrer Miene. Und lacht dann: „Nein!“

Der Fernsehauftritt ist eines der Videos, die Maayan Licht auf Instagram bekannt gemacht haben. Auf anderen sieht und hört man, wie er Koloraturen von Händel und Vivaldi singt und sich dabei in lichte Höhen schwingt. Er ist Countertenor – kann also mit seiner Kopfstimme so hoch singen, wie man es sonst nur von Frauenstimmen kennt. In der Welt der klassischen Musik ist der Countertenor ein etabliertes Stimmfach. Außerhalb davon ist ein solcher Gesang für viele noch ein Kuriosum – doch das ändert sich gerade.

»Jeder kann das trainieren. Jeder Mann kann quietschen – wir quietschen halt gekonnt.«

Was auch Maayan Licht spürt, der in Amsterdam lebt, aber viel Zeit in Wien verbringt. Karrieretechnisch steht der 30-Jährige noch vor dem großen Durchbruch, in Wien hat er einen Auftritt an der Kammeroper vorzuweisen, nächstes Jahr wird er im Theater an der Wien in der Barockoper „Ambleto“ spielen. In den sozialen Medien trifft er mit seinem Gesang einen Nerv: Countertenöre „trenden“. Auf Instagram und TikTok hat er jeweils über 50.000 Fans. Das reicht dafür, dass er in Wien angesprochen wird, so mancher Follower reist extra zu seinen Konzerten. „Was ich mache, erzeugt offenkundig Begeisterung und Neugier. Für viele ist es auch ungewöhnlich und seltsam: Wow, ein Mann singt so? Ich liebe es, den Leuten auf Social Media zu zeigen: Das ist tatsächlich eine männliche Stimme!“

Dabei muss er auch mit Vorurteilen aufräumen. „Es gibt immer dieses Gerede: Haha, hast du deine Eier noch?“ Mit seinem Kastrationsgag witzelt Licht offensiv zurück, stapelt ein Tabu auf ein anderes. Einer anderen Vorstellung entgegenzuwirken liegt ihm besonders am Herzen: Dass er ein Mann sei, der „wie eine Frau“ singe. „Das ist genau der Irrglaube! Was ich mache, ist einfach, was eine männliche Stimme machen kann.“

Mit nacktem Oberkörper und ziemlich hip

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.