Film

„Morgen ist auch noch ein Tag“: Wieso ist dieser Film so ein Erfolg?

Schreckliche Familie im Souterrain: Delia (Paola Cortellesi, ganz links) mit ihrer Sippe.
Schreckliche Familie im Souterrain: Delia (Paola Cortellesi, ganz links) mit ihrer Sippe.Tobis Film
  • Drucken

Schwarz-weiß, italienisch und feministisch – das klingt nicht unbedingt nach Kassenschlager. Und doch strömen auch in Österreich die Menschen für „Morgen ist auch noch ein Tag“ in die Kinos.

Sie schlägt die Augen auf, „Buongiorno, Iva“. Und schon schlägt Iva zu. Iva ist der Mann von Delia. Er prügelt sie gern. Weil sie einen Teller fallen lässt. Weil die Erdäpfel angebrannt sind. Oder einfach nur so, weil er einen schlechten Morgen hat.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.