Asien

Burmas mächtige Nachbarn werden nervös

Ein Karen-Soldat einer Einheit des bewaffneten Widerstandskampfes nahe der Grenze zu Thailand
Ein Karen-Soldat einer Einheit des bewaffneten Widerstandskampfes nahe der Grenze zu ThailandReuters / Athit Perawongmetha
  • Drucken

Kriminelle Banden und ein Krieg, der immer näher an die Staatsgrenzen rückt, sorgen für Unruhe in Peking und in Bangkok.

Die Opfer werden mit Jobs gelockt. Am Zielort werden sie eingesperrt, in riesigen, bewachten Anlagen. Dort müssen sie Kunden online mit betrügerischen Krypto-Investments, Glücksspielen oder vorgetäuschter „Verliebtheit“ locken. Ziel ist, ahnungslosen Personen Geld zu rauben. Gelingt das nicht, wird der „Cybersklave“ hart bestraft.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.