Analyse

Noch-Nicht-Meister Sturm Graz: Die geplante Fußballrevolution

Alexander Prass (l.) ist einer der Erfolgsgaranten der Grazer. Bleibt er Sturm erhalten?
Alexander Prass (l.) ist einer der Erfolgsgaranten der Grazer. Bleibt er Sturm erhalten? APA
  • Drucken

Sturm Graz vergab am Sonntag beim 2:2 gegen Lask den ersten Matchball, hat aber weiterhin alle Meistertrümpfe in der Hand. Ex-Sturm-Coach Franco Foda über das schwarz-weiße Erfolgsmodell, mögliche Abgänge im Sommer und die leidige Stadionthematik.

Noch ist die Wachablöse nicht vollzogen, Sturm Graz hat aber auch nach dem 2:2 beim Lask sehr gute Chancen auf den vierten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Ein Sieg am kommenden Sonntag (17 Uhr, live Sky) im Heimspiel gegen Klagenfurt würde alle Träume wahr werden lassen. Doch wie ist es dem Grazer Fußballklub überhaupt gelungen, zu diesem spektakulären Überholmanöver anzusetzen? Jedenfalls nicht von heute auf morgen. Auch Glück und Zufall führten nicht Regie.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.