Medien

Vorturner Philipp bewegt nun auf krone.tv

Krone.tv hat Jelinek eine neue Sendung gegeben.
Krone.tv hat Jelinek eine neue Sendung gegeben.APA / Reinhard Holl
  • Drucken

Nach seinem Weggang beim ORF und Verhandlungen mit Servus TV hat Vorturner Philipp Jelinek nun eine kleinere Bühne: Er schwitzt für das Fernsehen der „Krone“.

Besonders schön ist der Hintergrund nicht, vor dem Philipp Jelinek nun in die Knie geht und sich dann noch oben streckt. „Ich sage ja, ihr habt‘s nix verlernt“, lobt der Ex-„Fit mit Philipp“-Vorturner. Und bedankt sich artig für „die vielen aufmunternden Nachrichten auf allen Kanälen“. Jelinek ist zurück am Bildschirm, allerdings bei einem sehr viel kleineren Sender: Auf krone.tv, dem Sender der „Kronen Zeitung“, der sich streamen oder via Satellit, Kabel oder Antenne empfangen lässt.

Hier will Jelinek nun „zur Gesundheit in Österreich beitragen“, am heutigen Montag startete er und kündigte an, dass er ab sofort täglich von Montag bis Freitag um 9.05 Uhr zu sehen sein wird. „Philipp bewegt“ heißt die Sendung. Und Krone.tv-Chef Max Mahdalik erhofft sich naturgemäß, dadurch „noch mehr Seher“ zu erreichen.

Rund sechs Wochen sind vergangen, seit Jelinek den ORF wegen öffentlich gewordener Chats mit Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache verlassen musste. Im Anschluss an sein Aus beim ORF waren die Verhandlungen zwischen Jelinek und Servus TV zum angekündigten Wechsel abgebrochen worden. Im ORF wurde Philipp durch „Fit mit den Stars“ ersetzt, dort turnten etwa schon Conny Kreuter, Andi Goldberger, Roman Mählich oder Bernhard Kohl vor. (rovi)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.