Russland-Sanktionen

„Der Geldfluss stockt wie bei einem Blutgerinnsel“

Wo der direkte Hebel der Sanktionen gegen Russland nicht funktionierte, soll es nun der indirekte richten. Die westlichen Staaten versuchen den Druck gegenüber Russland mit einer neuen Taktik zu erhöhen. Eduard Steiner ist dazu im Studio der „Presse“ zu Gast.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.