Steuerberater:in des Jahres 2024

Deloitte holt zwei Kategorien

Gabriele Holzinger, Partnerin bei Deloitte Österreich
Gabriele Holzinger, Partnerin bei Deloitte ÖsterreichDeloitte/Feelimage
  • Drucken

Awards für Deloitte in der Kategorie „Internationales und Konzernsteuerrecht“ und als „Allrounder Salzburg“.

Mit Deloitte freut sich eine namhafte internationale Kanzlei über gleich zwei Prämierungen: „Die Auszeichnungen in den Fach- und Bundesländerkategorien freuen uns jedes Mal aufs Neue“, sagt Gabriele Holzinger, Partnerin bei Deloitte Österreich, die in der Fachkategorie „Internationales und Konzernsteuerrecht“ ausgezeichnet wurde. Zudem holte Deloitte-MPD-QUINTAX den Award „Allrounder Salzburg“. „Das sind bedeutende Anerkennungen, die nicht nur die hohe Qualität unserer Beratungsleistungen signalisieren, sondern auch die Fachkompetenz unserer Steuerexpert:innen sowie die hohe Zufriedenheit und das Vertrauen unserer Kund:innen widerspiegeln“, sagt Holzinger. „Darüber hinaus vermittelt diese Auszeichnung unseren Mitarbeiter:innen das Gefühl der Anerkennung und motiviert dazu, weiterhin erstklassige Arbeit zu leisten.“

Spielregeln ändern sich

Denn das ist aufgrund des ständigen Wandels bei den steuerlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen kein Kinderspiel: Der Beruf des Steuerberaters bringt aktuell eine Vielzahl von Herausforderungen mit sich, ist Holzinger überzeugt; insbesondere in Bezug auf die sich ständig ändernden Steuergesetze und Steuervorschriften. „Gerade beschäftigen wir uns gemeinsam mit unseren multinational tätigen Kund:innen beispielsweise mit den Herausforderungen von Pillar 2. Dabei handelt es sich um neue Bestimmungen zur Bekämpfung der Steuervermeidung durch die Einführung von Mindeststeuersätzen und anderen Maßnahmen zur Stärkung der Steuertransparenz und -fairness.“ Darüber hinaus verändert sich der Beruf der Steuerberater:in auch durch die Digitalisierung stark, so die Partnerin bei Deloitte Österreich. Denn das Tempo der technischen Entwicklung nimmt zu: „Wir müssen uns mit neuen Technologien und Softwarelösungen vertraut machen, um effizient arbeiten und um unseren Kund:innen den bestmöglichen Service bieten zu können. Dabei gilt es, auch die rasanten Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) zu berücksichtigen, die die Art und Weise unserer Tätigkeit in naher Zukunft wohl wesentlich verändern wird.“

Information

Der Wettbewerb „Steuerberater:in des Jahres“ ist eine Veranstaltung von IFA AG und der „Presse“, Kooperationspartner LexisNexis.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.