Wetter

Starkregen in Kärnten erwartet: Pegel von Stauseen werden gesenkt

Der Stausee bei Völkermarkt.
Der Stausee bei Völkermarkt.Imago/Volker Preußer
  • Drucken

Die Wasserstände der Drau-Stauseen Rosegg, Feistritz-Ludmannsdorf und Völkermarkt werden um knapp einen Meter abgesenkt. Die Geosphere Austria hat die zweithöchste Wetterwarnung ausgegeben.

In weiten Teilen Kärntens werden für die Nacht auf Freitag größere Regenmengen erwartet. Die Geosphere Austria gab die zweithöchste Wetterwarnung aus. Der Verbund als Betreiber der Kraftwerke an der Drau hat sich deshalb dazu entschlossen, die Pegel von drei großen Stauseen abzusenken, hieß es am Donnerstag. Auch beim Land wird die Situation genau beobachtet.

Wegen der erwarteten Niederschlagsmengen und erhöhten Abflusswerte werden die Pegel der Stauseen Rosegg, Feistritz-Ludmannsdorf und Völkermarkt um knapp einen Meter abgesenkt. Laut Geosphere Austria soll es schon am Abend verstärkt zu regnen beginnen, der Schwerpunkt liegt in der ersten Nachthälfte. Betroffen sind insbesondere Teile der Bezirke Hermagor, Spittal an der Drau, Feldkirchen und Villach-Land. Am Freitagvormittag beruhigt sich das Wetter laut aktuellen Prognosen wieder.

Genau beobachtet wird die Lage auch beim Land Kärnten. Von einer Einberufung der Krisenstäbe wurde aber vorerst abgesehen, hieß es aus dem Büro des zuständigen Landesrates Daniel Fellner (SPÖ). (APA/red.)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.