Der tägliche Nachrichten-Podcast der »Presse«

Schüsse auf Fico: Was die Slowakei spaltet

Archivbild von Robert Fico, der am Mittwoch Opfer eines Attentas wurde.
Archivbild von Robert Fico, der am Mittwoch Opfer eines Attentas wurde.Reuters / Radovan Stoklasa
  • Drucken

Christoph Thanei, Slowakei-Korrespondent der „Presse“, im Gespräch über den Täter, das politische Klima der letzten Jahre und darüber, wie es ohne Robert Fico weitergehen könnte.

Rund um das Attentat auf den slowakischen Ministerpräsident Robert Fico sind noch einige Fragen ungeklärt. Was bewegte den Täter, was war sein Motiv? Hat die die polarisierte politische Kultur der letzten Jahre die Tat ermöglicht? Und wie wird es jetzt in der Slowakei weitergehen?

Als „scheinheilig“ bezeichnet zumindest Christoph Thanei, Slowakei-Korrespondent der „Presse“, die jetzt öffentlich geführte Debatte zwischen Opposition und Regierung, die von gegenseitigen Schuldzuweisungen und Vorwürfen geprägt ist. In dieser Folge von „Was wichtig ist“ spricht er darüber, was den Politiker Robert Fico ausmacht, welche Reaktionen das Attentat in der Bevölkerung ausgelöst hat und welche politischen Beweggründe dahinter stehen könnten.

Gast: Christoph Thanei, „Die Presse“
Host: Christine Mayrhofer
Schnitt: Audiofunnel/Dominik Lanterdinger

Mehr zum Thema:

Sie hören hier „Was wichtig ist“, den Nachrichten-Podcast der österreichischen Tageszeitung „Die Presse“ für neugierige Ohren, die mehr wissen wollen als die Schlagzeile. Er erscheint täglich von Montag bis Freitag.

Alle weiteren Podcast-Folgen finden Sie unter
https://www.diepresse.com/Podcast

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.