Gewalttaten

Schläge und Messer­attacken: Wenn Politiker zur Zielscheibe werden

Ein beschmiertes Wahlplakat von Olaf Scholz am 7. Mai in Rostock. Gerade in Deutschland haben Angriffe auf Politiker eine besondere Schwere erhalten.
Ein beschmiertes Wahlplakat von Olaf Scholz am 7. Mai in Rostock. Gerade in Deutschland haben Angriffe auf Politiker eine besondere Schwere erhalten.Getty Images / Frank Soellner
  • Drucken

In Deutschland wächst die Zahl der Angriffe auf Politiker. Auch in Ländern wie Großbritannien geraten Abgeordnete ins Visier – mit tödlichen Folgen.

Berlin/Wien. Als am Mittwochnachmittag auf den slowakischen Premier, Robert Fico, geschossen wurde, saß Bärbel Bas gerade in einem Besprechungsraum im deutschen Reichstag in Berlin bei einem Hintergrundgespräch mit ausländischen Journalisten. „Es darf keine Rechtfertigung für Gewalt geben. Sie ist ein Angriff auf unsere freiheitliche Demokratie in Europa“, sagte die Bundestagspräsidentin. Zwei Sätze, die wohl jeder Demokrat so sagen muss. Gerade in Deutschland haben sie eine besondere Schwere erhalten. In den vergangenen Tagen erschütterten mehrere Angriffe auf Politiker das Land: Ein SPD-Europaparlamentarier wurde beim Wahlplakatekleben krankenhausreif geprügelt. Eine Grüne wurde bedroht und bespuckt. Ein AfD-Mann geschlagen.

Schäuble saß nach Angriff im Rollstuhl

Dass die Stimmung kippt, hat sich über Monate abgezeichnet: Im Frühjahr brannte das Haus eines SPD-Politikers in Thüringen, der Demonstrationen gegen Rechtsextreme organisiert hat.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.