Russland

Verletzte nach Explosion in Militärakademie in St. Petersburg

Sieben Menschen sollen verletzt worden sein. Die Ursache der Explosion ist noch nicht bekannt.

Bei einem Explosionsunfall in einer Militärakademie in St. Petersburg am Freitag sind nach Armee-Angaben sieben Soldaten verletzt worden. Munition aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs sei detoniert, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf das Militär. Der Vorfall an der Budjonny-Militärakademie habe sich während der Prüfung unterirdischer Bereiche ereignet.

Der Gouverneur von Sankt Petersburg, Alexander Beglow, erklärte, die Explosion stehe nicht mit Terrorismus in Verbindung. Zuvor hatten russische Medien von dem Vorfall berichtet. Im März waren bei einem bewaffneten Angriff auf eine Konzerthalle nahe Moskau nach offiziellen Angaben 144 Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden.

(APA/Reuters)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.