Leitartikel

Netanjahu zur Verhaftung auszuschreiben wäre bizarr

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu im israelischen Parlament in Jerusalem am Montag.
Israels Premierminister Benjamin Netanjahu im israelischen Parlament in Jerusalem am Montag.APA / AFP / Oren Ben Hakoon
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs setzt Israels Premier implizit mit Hamas-Terroristen gleich. Das ist bei aller berechtigten Kritik an Israels Kriegsführung in Gaza völlig unzulässig.

Der Gaza-Krieg hat eine eindeutig zu benennende Ursache: nämlich das barbarische Massaker, das die Terrororganisation Hamas und andere radikale palästinensische Gruppierungen am 7. Oktober unter Hunderten Zivilisten in Israel angerichtet haben. Jeder andere Staat der Welt hätte nach einem solchen blutrünstigen Überfall sein Recht auf Selbstverteidigung militärisch wahrgenommen. Ohne die Gräueltaten der Hamas, ohne die Massenentführungen wäre Israel nicht in den Krieg gezogen.

Viel zu viele zivile Opfer

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.