Wer an PCOS leidet, sollte verstärkt auf Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und grünes Gemüse setzen.
Gesundheit

Kann man sich in hormonelle Balance essen?

Rund 70 Prozent der Frauen, die weltweit an PCOS leiden, wissen davon nichts. Ebenfalls oft unbekannt: Auch Männer können betroffen sein. Und: Essen hilft.

Akiko ist schlank, fährt täglich zehn Kilometer mit dem Rad in die Arbeit, ernährt sich vegan und hat sich nie sonderlich für Alkohol interessiert. „Es ist sehr wichtig für mich, meinen Körper fit zu halten“, sagt die 26-Jährige. Trotzdem hat die Wienerin mit japanischen Wurzeln gesundheitlich zu kämpfen: „Ich habe seit zwei Jahren keine Regelblutung mehr gehabt.“ Eine völlig andere Geschichte erzählt Sabine: Die 38-Jährige ist Mutter eines Buben, bekommt ihre Periode pünktlich, aber kombiniert mit starken Schmerzen und Stimmungsschwankungen. „Ich hatte kein Problem, schwanger zu werden, aber ich habe seit jeher ein Problem damit, dass mein Gewicht extrem schwankt“, sagt die Steirerin, die im Zweifelsfall die Couch dem Crosstrainer vorzieht. „Und ich habe enorme Probleme damit, dass mir überall Haare wachsen.“ Täglich müsse sie ihr Kinn, ihren Hals und den oberen Rücken davon befreien.

Zwei Leben, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben. Und doch verbindet sie etwas: Beide Frauen leiden an PCOS – und bleiben deshalb anonym.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.