Hineingesprungen

Feuerwehrmann rettet Hund aus Donaukanal in Wien

Die Rettungsaktion am Donaukanal.
Die Rettungsaktion am Donaukanal.APA / STADT WIEN | FEUERWEHR
  • Drucken

Der Mann sprang Sonntagfrüh zwischen Salztor- und Marienbrücke in den Kanal. Per Seil zogen Kameraden die beiden ans Ufer, wo der Besitzer sein Tier in Empfang nahm.

Ein Feuerwehrmann ist Sonntagfrüh in den Wiener Donaukanal gesprungen, um zwischen Salztor- und Marienbrücke einen Hund aus dem Wasser zu retten. Wie Sprecher Lukas Schauer berichtete, schwamm der Mann gegen 8.30 Uhr mit Rettungsweste und einem Seil zu dem Tier. Im Anschluss schnappte er den Vierbeiner und Kameraden zogen die beiden in der Leopoldstadt wieder ans Ufer, wo der Hund seinem Besitzer übergeben wurde.

Bereits zuvor hatten drei junge Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren ebenfalls bei der Salztorbrücke ein nächtliches Bad genommen. Als die Feuerwehr kurz vor 2.30 Uhr eintraf, war das Trio bereits wieder aus dem Wasser gestiegen. Laut Wiener Berufsrettung wurden zwei der Burschen mit leichter Unterkühlung ins Spital gebracht. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.