Unwetter

Starkregen, Hagel, Sturm: 300 Einsatzkräfte in der Steiermark ausgerückt

Besonders betroffen war unter anderem Kirchberg an der Raab (Bezirk Südoststeiermark).
Besonders betroffen war unter anderem Kirchberg an der Raab (Bezirk Südoststeiermark).APA / BFVFB / C. Karner
  • Drucken

Keller wurde überflutet und Straßen verschlammt. Besonders die Südoststeiermark war betroffen. Auch am Sonntag mussten Schäden beseitigt werden.

Starkregen, Hagel und Sturmböen haben am Samstagabend zu mehreren Unwettereinsätzen in der Südoststeiermark geführt. Besonders betroffen waren laut dem Landesfeuerwehrverband Steiermark Kirchberg an der Raab (Bezirk Südoststeiermark) und das Schwarzautal. (Bezirk Leibnitz). Nach dem Unwetter waren Keller überflutet und Straßen massiv verschlammt, wodurch es auch zu partiellen Straßensperren kam, teilte der Bereichsfeuerwehrverband Feldbach (BFVFB) am Sonntag mit.

Das Unwetter entlud sich gegen 20.30 Uhr über der Südoststeiermark. Gefordert waren beispielsweise die Einsatzkräfte der Bereichsfeuerwehrverbände Feldbach. So waren einzelne Ortsteile der Gemeinde Kirchberg an der Raab massiv von Überflutungen durch den Regen betroffen, der nach Angaben der Feuerwehr binnen kurzer Zeit rund 70 Liter Regen pro Quadratmeter brachte. Rund 300 Einsatzkräfte waren im Unwettereinsatz. Sie waren teils auch noch am Sonntagvormittag damit beschäftigt, die Schäden zu beseitigen. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.