Deutschland

Macron in Dresden: „Unser Europa ist kein Supermarkt“

„Vive l‘Europe!“: Macron hielt am Montag eine Rede in Dresden.
„Vive l‘Europe!“: Macron hielt am Montag eine Rede in Dresden. Reuters / Annegret Hilse
  • Drucken

Der französische Präsident Macron nutzte seinen Staatsbesuch, um für seine Vision von Europa zu werben.

Emmanuel Macron arbeitet an seinem Deutsch. Der französische Präsident beschäftigt einen Sprachlehrer, der ihm helfen sollt, die Tonlage zu treffen, die Silben in seinem Mund zu for­men. Im Jänner hatte der 46-Jährige die Zuhörer im Bundestag mit einer Rede auf Deutsch überrascht, sie galt dem verstorbenen Wolfgang Schäuble (CDU). Den französischen Akzent konnte er dabei nicht ganz verbergen.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.