Medizin

Krebsoperation schon vor 4500 Jahren im Alten Ägypten?

Schädel aus dem Alten Ägypten: Man sieht links oben die große Läsion - und rechts die Aufschrift „E 270“.
Schädel aus dem Alten Ägypten: Man sieht links oben die große Läsion - und rechts die Aufschrift „E 270“.
  • Drucken

Forscher interpretieren Schnittspuren an einem Schädel als Versuch, einen Tumor zu entfernen.

Um 2700 v. Chr. habe der – später zum Gott erhobene – Hohepriester Imhotep nicht nur die Schrift, sondern auch die Medizin erfunden, hieß es im Alten Ägypten. Tatsächlich war die Heilkunst dort früh entwickelt, Ärzte behandelten Augen und Zähne, fertigten Prothesen, operierten mit messerähnlichen Geräten aus Metall.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.