Jus-Jobs

Science-Fiction in Echtzeit

Ben Kaulfus
  • Drucken

Warum Juristinnen und Juristen Jobs in Betracht ziehen sollten, die etwas mit öffentlichem Recht zu tun haben, das wurde bei einer Diskussion vor der großen Karriere-Messe Jussuccess diskutiert.

Vor der Jussuccess, der großen Karrieremesse am Wiener Juridicum vergangenen Donnerstag, war das Haus der Europäischen Union Schauplatz der Diskussion „Arbeiten im bzw. für den öffentlichen Dienst“. Zu Gast waren Wolfgang Bogensberger und Moser Roja von der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, Verena Krammer und Sebastian Rosenmeier vom Amt der NÖ Landesregierung, Christina Klapf und Michael Hecht, Rechtsanwälte der Kanzlei Fellner Wratzfeld Partner, Notarin Elisabeth Kahler und Notarsubstitutin Barbara Klimes sowie Romana-Valentina Klupper und Berndt Pokorny von der Pensionsversicherung. Sie zeigten auf, welche herausfordernden Jobprofile diese Arbeitgeber bieten. Oder wie es Bogensberger formulierte: „Hier mitzuarbeiten, ist wie Science-Fiction in real time zu erleben.“

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.