Ausstellung

BA Kunstforum: „Applaudieren Sie jedem, der eintritt“

Aldo Giannotti bei unserem Besuch im „House of Constructs“ auf der Freyung.
Aldo Giannotti bei unserem Besuch im „House of Constructs“ auf der Freyung. Clemens Fabry
  • Drucken

Derlei shabby Chic ist man vom BA Kunstforum sonst nicht gewöhnt: Es schaut aus wie eine Baustelle. Wir fragten den Künstler Aldo Giannotti, was man ab Mittwoch in seinem „House of Constructs“ hier erleben wird können.

Ah, Aldo Giannotti im BA Kunstforum, wie schön! Unten im Tresor-Raum, oder?“ – „Nein! Im Hauptraum!“ Freut Kuratorin Lisa Ortner-Kreil sich jedes Mal antworten zu können auf die Frage, die sie zuletzt oft hörte. Denn eine derart große Einzelausstellung des 1977 in Genua geborenen, seit 2000 in Wien lebenden Künstlers, sonst eher im Off-Bereich aktiv, erwartet man sich allerdings nicht hier, wo sonst große Namen wie Helmut Newton oder Gauguin (diesen Herbst) gefeiert werden. Umso spannender, was Giannotti hier mit Choreografin Karin Pauer im „House of Constructs“ die nächsten 19 Tage vorhat.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.