Pomurje: Der Wein trifft hier auf Thermalwasser.
Reise

Sloweniens stillere Weinzeilen und Fische namens Nase

Weinhügel, Staatsgrenzen und Bodenkultur: Notizen aus der ehemaligen Untersteiermark und der verschlafenen slowenischen Ostprovinz Pomurje.

Nördlich von Maribor, ziemlich nahe bei Gradec, vulgo Graz, kaum fünf Kilometer von der österreichischen Grenze bei Spielfeld, liegt auf einer halsbrecherischen Hügelstraße der Bauernhof von Igor Leber. Der Blick erstreckt sich über die Hügel bis ins Nachbarland, direkt auf die Reben des Weinguts Tement. Leber ist Teil eines Zusammenschlusses von zwanzig Weingütern der Svečina-Weinstraße, die aufmerksam das Erfolgsmodell der Südsteirischen Weinstraße beobachten.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.