Hobbysport

Backyard Ultra: Marathon auf Raten

Angelika Huemer-Toff, Physiotherapeutin und eine der erfolgreichsten „Backyard“-Läuferinnen Österreichs.
Angelika Huemer-Toff, Physiotherapeutin und eine der erfolgreichsten „Backyard“-Läuferinnen Österreichs.Clemens Fabry
  • Drucken

Beim »Backyard Ultra« startet man zu jeder vollen Stunde in eine 6,7-Kilometer-Runde. So schafft (fast) jeder eine Marathondistanz – die Weltspitze kommt aber auf 100 und mehr Runden.

Auf den ersten Blick klingt die Sache einfach: Gewonnen hat, wer als Letzter oder Letzte aufhört, also die letzte Runde läuft. Die ist mit 6706 Metern nicht lang, und schnell muss man auch nicht sein: Man hat für sie eine Stunde Zeit. So wie für die vorige. Und die vorvorige. Und die vorvorvor… Und so weiter. Denn beim „Backyard Ultra“ startet man immer zur vollen Stunde in eine 6,7 Kilometer kurze Runde. In der Pause zum nächsten Start erholt man sich. Immer wieder. Möglichst oft.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.