Auktion

Erstausgabe von „Harry Potter“ für 45.000 Pfund versteigert

Über 50.000 Euro hat die Erstausgabe von Harry Potter eingebracht.
Über 50.000 Euro hat die Erstausgabe von Harry Potter eingebracht. via Imago
  • Drucken

Weil der Erfolg vom Buch über den Zauberlehrling nicht absehbar war, wurden zunächst nur wenige Exemplare gedruckt. Heute werden sie um Tausende Euro versteigert.

Eine Erstausgabe von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ ist bei einer Auktion in Schottland für mehr als 45.000 Pfund (umgerechnet etwa 53.200 Euro) versteigert worden. Es handle sich um eines der ersten 500 Exemplare, die im Jahr 1997 gedruckt worden seien, meldete die britische Nachrichtenagentur PA am Mittwochabend.

Weil das Ausmaß des Erfolgs damals noch nicht absehbar war, habe der Verlag zunächst nur wenige Bücher gedruckt, schrieb das Auktionshaus Lyon and Turnbull auf seiner Internetseite. Das nun angebotene Exemplar sei sehr gut gepflegt. Der Besitzer habe es vor mehr als zwei Jahrzehnten in einem Londoner Geschäft gekauft.

Zwei kleine Fehler

Das Exemplar weise auch zwei kleinere Fehler auf. Zum einen werde an einer Stelle, als die Ausrüstung aufgezählt werde, der Zauberstab doppelt erwähnt, meldete PA. Zum anderen habe sich an einer Stelle des Covers ein Schreibfehler eingeschlichen.

Das Auktionshaus hatte einen Schätzpreis von 40.000 bis 60.000 Pfund angesetzt. Das Buch wurde am Ende für 45.201 Pfund einschließlich Gebühren verkauft. Im Original heißt es „Harry Potter and the Philosopher‘s Stone“. Das Buch ist der erste Teil der Fantasyreihe, die sich letztlich millionenfach verkaufte und auch verfilmt wurde. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.