Ungewöhnliche Sixties: Sister Corita Kent, „King’s Dream“, 1969.
Ausstellung

Aufbruchsstimmung im Wiener Mumok

Das Mumok feiert die Sechzigerjahre als „Schwellenzeit“ und als Zeit der eigenen Gründung als erstes Wiener Moderne-Museum. Kooperiert wird dazu auch mit Impulstanz.

Unsere Zeit ist geprägt von Ängsten und Unsicherheit, von Zukunftspessimismus und dadurch von einer erzkonservativen Grundstimmung. Wie anders dagegen waren die 1960er-Jahre! Ob in Mode oder Film, Musik oder Kunst, überall herrschte Aufbruchsstimmung. Von einer „Schwellenzeit“ wird im Mumok gesprochen, das diesem Jahrzehnt jetzt eine groß angelegte, zweiteilige Schau widmet.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.