Die Bilanz

Wie Klimaschutz unter Eisenbahnräder kommt

TGV-Garnituren in Marseile: Es fehlt ein europäisches Super-Schnellzugnetz.
TGV-Garnituren in Marseile: Es fehlt ein europäisches Super-Schnellzugnetz. Reuters/Jean-Paul Pelissier
  • Drucken
  • Kommentieren

Wenn sich die Verkehrspolitik in der EU nicht bald zu einem europäischen Bahnsystem zusammenrauft, wird das Unvermögen der protektionistischen Staatsbahnen, mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen, die Klimaziele reißen.

Dem Green Deal der EU könnte es, hört man immer öfter, ähnlich ergehen wie dem Lissabon-Ziel und anderen großen Vorhaben der Gemeinschaft: Große Worte, hochfliegende Pläne – und niederschmetternd dilettantische Umsetzung samt krachender Zielverfehlung.

Da könnte was dran sein. Um zu sehen, wie das läuft, kann man sich beispielsweise einen der ganz zentralen Punkte des Klimawendeplans anschauen: den Verkehrssektor, der ein Viertel zu den gesamten CO2-Emissionen der Gemeinschaft beiträgt. Da lautet der Plan neben der Elektrifizierung des Pkw-Verkehrs vor allem großflächige Verlagerung des Personen- und Güterverkehrs auf die umweltfreundlichere Bahn (soweit diese elektrisch betrieben wird).

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.