Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

2008: Erstmals eine Milliarde Computer weltweit

(c) AP
  • Drucken

Laut einer Forrester Research-Studie werden Schwellenländer bereits 2015 für eine Verdopplung der Computerzahl auf zwei Milliarden sorgen.

Schon Ende nächsten Jahres wird es einer Studie zufolge erstmals mehr als eine Milliarde Computer geben. Bis zum Jahr 2015 werde sich die Zahl der in Gebrauch befindlichen PCs dann auf zwei Milliarden verdoppeln, geht aus der am Montag in Washington veröffentlichten Untersuchung des Marktforschungsinstituts Forrester Research hervor.

Den Prognosen zufolge wird es bis zur ersten Milliarde dann 27 Jahre gedauert haben, die zweite Milliarde wird in nur sieben Jahren erreicht. Dies liege daran, dass Computer weiter immer billiger werden und die weltweite Nachfrage weiter wächst.

Vor allem die aufstrebenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien und China seien für den künftigen Nachfragesprung verantwortlich. Die Menschen in den vier Staaten würden allein 775 Millionen der bis 2015 neu hinzukommenden Computer benutzen, erläuterte der Chef von Forrester Research, Simon Yates. (Ag.)