Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Tourismus: Erfolgreicher Beginn der Sommersaison

(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken

Neun von zehn Sommergästen in Österreich sind über 50 Jahre alt.

WIEN (red./APA). Als „optimal“ bezeichnet Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (VP) den Start in die heurige Sommersaison. In den ersten zwei Monaten, also im Mai und im Juni, stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,6 Prozent auf 3,22 Mrd. Euro. Die Zahl der Nächtigungen erhöhte sich um 3,9 Prozent.

Mit ein Grund für den starken Zuwachs sei das „herrliche Wetter“ in allen Bundesländern gewesen, sagte Bartenstein. Zudem nehme die Zahl der Nächtigungen von deutschen Gästen wieder zu. Besonders gut lief die Saison für Vorarlberg (neun Prozent Umsatzzuwachs) und Kärnten (7,8 Prozent). Schlusslicht im Bundesländervergleich ist Wien mit einem Plus von 1,1 Prozent.

Auffallend ist die erhöhte Nachfrage nach privaten Ferienhäusern und -wohnungen. Hier gibt es einen Anstieg von 7,6 Prozent. Auch Ein- und Zwei-Stern-Betriebe werden – wie „Die Presse“ bereits berichtete – in diesem Jahr wieder stärker gebucht.


Ruhe und Erholung als Motiv

Laut einer Untersuchung der Wirtschaftskammer (Tourismus Monitor Austria) sind neun von zehn Sommergästen über 50 Jahre alt. Ruhe und Erholung gehören neben Wandern zu ihren wichtigsten Urlaubsmotiven. Rund ein Fünftel der Gäste kommt der Kultur wegen.

Nur elf Prozent der heimischen Sommergäste sind jünger als 50 Jahre und verbringen einen Sport-Aktivurlaub in der Alpenrepublik.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.07.2007)