US-Brückeneinsturz: Konstruktionsfehler vermutet

APA (epa)

Der verheerende Brückeneinsturz in der US-Großstadt Minneapolis ist möglicherweise durch einen Konstruktionsfeher verursacht worden. Wie die Behörde für Verkehrssicheerheit am Mittwoch mitteilte, sind Ermittler auf Probleme bei Blechen in der Brücke gestoßen. Die zur Stabilisierung eingesetzten so genannten Knotenbleche würden nun eingehend statisch und auf ihre Zusammensetzung hin untersucht.

Ob Probleme an diesen Bauteilen den Einsturz tatsächlich auslösten, müssten die Ermittlungen ergeben. Teile der Schnellstraßen-Brücke waren am 1. August während des Feierabendverkehrs eingebrochen und in den Mississippi sowie auf eine andere Fahrbahn gestürzt. Fünf Menschen wurden getötet, acht weitere mögliche Opfer werden vermisst.

(APA)