Schnellauswahl

Google will Privatsphäre im Internet besser schützen

(c) EPA (Narong Sangnak)

Das Internetunternehmen entdeckt den Datenschutz seiner User für sich. Gleichzeitig nützt man die Daten beim Verkauf von Online-Werbung.

Das führende Internetunternehmen Google Inc. hat am Donnerstag neue Technologien zum Schutz der Privatsphäre von Internetnutzern angekündigt. Google-Justiziar David Drummond erklärte vor US-Senatoren, das Unternehmen betrachte das Werbegeschäft im Internet mit neuen Augen und prüfe, was verändert werden könne, um die Privatsphäre der Nutzer besser zu schützen.

Google nutzt Daten über das Nutzerverhalten im Internet für gezielte Werbung. Derzeit bemüht sich das Unternehmen darum, die Werbefirma DoubleClick Inc. für rund 1,3 Milliarden Dollar zu übernehmen. Dieses Geschäft wird noch von den Wettbewerbsbehörden geprüft. Offenbar will Google Bedenken ausräumen, dass diese Übernahme dem Unternehmen zu große Macht im Geschäft mit der Online-Werbung verschaffen würde. (APA/Red.)